Klaus Ratzek:
Kontrabaß / Tuba / Loops

Birgit Süß:
Gesang / Kazou / Singende Säge

Klaus Ratzek :

                                                               (Photo:Silvia Gralla)

Aus einer schwäbischen Musikerfamilie stammend wurde er
schon als kleines Kind zur Tuba gezwungen,
( Um sich den Babysitter während der Blasorchesterproben zu sparen, an denen die ganze Familie mitwirkte. Nein, natürlich WAR die Familie das Blasorchester )
Später als Teenager entdeckte er den Kontrabaß und verließ damit die familiäre klassische Linie.
( wurde dadurch aus der Erbfolge ausgestossen )

Fortan widmete er sich dem Jazz – nur um später dann doch wieder Klassik zu studieren.

Verstört Zuhörer gern mit experimentellen Kompositionen,
denkt sich ansonsten gern heimlich Choreografien zu Britney Spears Songs aus und verschenkt zu hohen Feiertagen gern sein selbstgemachtes Quittengelee.
( Bestellungen unter Kontaktadresse )

Liebster Satz:
„Egal was man macht, der Sound ist entscheidend“

Birgit Süss:

Hat gesangstechnisch schon alles ausprobiert , was die Musik zu bieten hatte:
Über Punk und Dixie bis hin zu Deutschrock und Gospel.
Erst die traumatisierende Erfahrung als singende Hofmarschällin im Augsburger Fasching
bringt sie zu Jazz und französischen Chansons.

Außerdem entdeckt sie das Kabarett für sich – und bespielt seither Kleinkunstbühnen wie Nürnberger Burgtheater, den Hofgarten Aschaffenburg oder die Disharmonie in Schweinfurt.

Hier : Birgit als ComeDiva

Hält sich zum Ausgleich an das anstrengende Künstlerdasein zwei verzogene Hauskatzen,
züchtet Wollmäuse ( 67. Generation!) und ernährt sich ansonsten vorwiegend von Quinoabällchen und Quittengelee.

Liebster Satz:
„ Ich hab schon wieder Hunger“